Aktuelles     Büro     Leistungen     Projekte     Kontakt     Auftraggeber/Referenzen     Impressum
 
     
 
Erlenhof

Erlenhof, Ahrensburg

Wettbewerb 2015 Arge mit Bischof Architekten, Hamburg :
2. Platz , einstimmig zur Ausführung empfohlen
Auftraggeber: Störtebeker Haus GmbH, Henstedt-Ulzburg

Für das ca. 10.000 m² große Gebiet im Norden von Ahrensburg wurde. Entstanden ist eine Wohnanlage mit einer starken Quartiersqualität. Die Dichte der Bebauung, die einheitliche aber dennoch abwechslungsreiche Gestaltung und gemeinsam genutzte Außenbereiche mit zwei Quartiersplätzen schaffen Identität und ein ordnendes Element in der umgebenden Bebauung.
Das gesamte Konzept bietet große Entscheidungsfreiheit für die Ausführung der einzelnen Häuser und der Freiräume ohne das zusammenhängende Bild zu verlieren. Sämtliche Gebäude basieren auf einem identischen Grundtypus. Dieser erhält als elementare Variation zunächst abwechselnd eine offene Terrasse (Typ B) bzw. eine gerahmte Loggia (Typ A). Durch Ergänzungen entstehen weitere Variationen, die vor allem Vergrößerungen der Wohnfläche zulassen. Hierfür bietet sich bei Mittelreihenhäusern die Loggia bzw. der Balkon an, die je nach Bedarf teilweise oder vollständig überbaut werden können. Endreihenhäuser können eine seitliche Erweiterung aller Geschosse erhalten
Das Quartier erhält ein zweites inneres Wegesystem. Das innere Wegesystem kann befahren werden, bietet aber auch die Möglichkeit, Teilbereiche für den Fahrzeugverkehr zu sperren, um die inneren Bereiche besonders familienfreundlich zu gestalten. Auch die Dichte der Bebauung kann noch sehr spät im Planungsprozess festgelegt werden. Für jedes einzelne Grundstück kann individuell entschieden werden, ob es bebaut wird oder den jeweiligen Nachbargrundstücken zugeschlagen wird, die so zu Doppel- oder Reihenendhausgrundstücken werden.
Die Gestaltung der Fassaden orientiert sich an den Himmelsrichtungen. Während die Eingangsfassden im Norden und im Osten jeweils als Lochfassaden gestaltet sind, können auf der Südseite auch bandähnliche Öffnungen vorgesehen werden, um ein Maximum an Helligkeit zu erreichen. Durch Variation der Öffnungsbreiten ist jedes gewünschte Maß an Öffnungen möglich ohne das Gesamtbild zu beeinträchtigen.

 
    1  2  3  4  5